Vorlesen braucht Vorbilder!

Die Initiative „DER BUNDESWEITE VORLESETAG“ von DIE ZEIT, Stiftung Lesen und Deutsche Bahn Stiftung hat zur Teilnahme am Aktionstag für das Vorlesen in diesem Jahr zum 16. Mal aufgerufen und am Röntgen-Gymnasium sind 23 engagierte LehrerInnen dieser gefolgt und haben insgesamt 760 SchülerInnen zu gespannten Zuhörern gemacht. 

 

Inspiriert von der Grundidee der Veranstalter: „Jeder, der Spaß am Vorlesen hat, liest an diesem Tag anderen vor…“ setzte das Röntgen-Gymnasium ein öffentliches Zeichen für das Lesen/ Vorlesen und zeigte, wie wichtig Lesefreude und Lesekompetenz für den Lebensweg der SchülerInnen sind.

Weil Lesen Vorbilder braucht -und das muss nicht immer der Deutschlehrer sein- entschieden sich KollegInnen aller Fächer eine selbst ausgewählte Lektüre in ihre Unterrichtsstunde einzubauen:

Ob einen Auszug eines englischsprachigen Comicromans, einige Kapitel aus einem mitreißenden beschriebenen Wettkampf oder eine Lektüre, die zum Malen und Sprechen über Kunst inspirierte: an diesem Tag war für jeden Geschmack etwas dabei! Auch der RGA durfte an diesem Tag nicht fehlen und schickte seinen Fotografen, der die Klasse 8b in der Turnhalle besuchte. Dort haben die SchülerInnen aus Sportmatten eine gemütliche Leselandschaft aufgebaut und einen Auszug aus einem Jugendroman gehört.

Ich möchte mich ganz herzlich bei meinem engagierten Kollegium, den aufmerksamen Zuhörern und der Schulleitung, die mir vertrauensvoll die Organisation des Tages überlassen hat, bedanken. Ich hoffe, dass dieser Tag viele SchülerInnen zum Lesen motiviert und lade herzlich in die Schülerbücherei des Röntgen-Gymnasiums in Pavillon III ein.

Paulina Rasch

 

IMG 7123 002

KjNhiKnlTAmLhxyT2ddTg 002