Das Musische Projekt beim Sommerkonzert der Musik- und Kunstschule

Am 27. Juni waren Ensembles und Solisten der städtischen Musik- und Kunstschule (MKS) unter der Leitung von Oliver Gier mit einem Konzert zu Gast in der Aula des Röntgen-Gymnasiums. Auch das musische Projekt der Klasse 5 unserer Schule präsentierte Ergebnisse ihrer Arbeit.

Das 10-köpfige Ensemble Canarie eröffnete den Abend mit einer Mischung aus Filmmusik, Folklore und Alter Musik. Im folgenden wechselten sich drei, teils sehr junge, aber blendend aufgelegte Solisten auf der Gitarre und an der Harfe mit kleineren und größeren Gitarrenensembles ab. Musik aus Spanien und Südamerika prägte den Tonfall der Beiträge.

Zum Ende des Konzertes trat wieder Canarie auf die Bühne und verband sich schließlich mit den Schülerinnen und Schülern des musischen Projekts zu einem großen Orchester.

Mareike Kleinschnittger (RöGy) und Oliver Gier (MKS) haben in diesem Schuljahr das Musikprojekt gemeinsam betreut. Besonders viel Interesse bei den SuS weckte in diesem Jahr der Einsatz der Ukulelen. Bis zu 10 Ukulelen-Spielerinnen- und -spieler gaben  - auf dem Bühnenrand sitzend - den drei Stücken des Orchesters ein besonderes Flair.

Bei den beiden amerikanischen Songs ›Ten Little Indians‹ und ›Shortnin’ Bread‹ bewiesen die RöGy-Schüler nicht nur ihre Fingerfertigkeit an Keyboards, Stabspielen, Percussion und Ukulelen, sondern waren gleichzeitig als Sänger mit besonders kniffligen amerikanischem Englisch gefordert. Diese Aufgabe meisterten sie mit Bravour. 

Zusammen mit Canarie bestritten sie das Finale des Konzerts. Die slowenische Tanzmelodie ›Marko skače‹ kam als Instrumentalstück virtuos über die Bühne.

Das Konzert unterstrich einmal mehr die gute, praktische Zusammenarbeit von MKS und RöGy, die seit 2008 kontinuierlich weiterentwickelt wird.

ogi

 

Sommerkonzert

 

 Sommerkonzert1

 

Sommerkonzert4

Sommerkonzert5