Aufführung Literaturkurs Q1 am 19. & 20.06.2017
"Dr. Jekyll & Mrs. Hyde"

Lassen Sie sich auf eine fesselnde Reise ins viktorianische London mitnehmen und erleben Sie Spannung, Drama und Mord. Vom Cavendish Square, der Heimat der reichen, angesehenen Gentlemen bis zu Londons finsterstem Stadtviertel Soho zieht sich der Rote Faden dieses Klassikers von Robert Louis Stevenson.

Im Mittelpunkt der Erzählung steht dabei der in ganz London angesehene Dr. Jekyll, der versucht eine Medizin gegen das Altern zu finden. Dabei nimmt das Ziel seiner Forschungen einen so hohen Stellenwert ein, dass er sogar vor Selbstversuchen nicht mehr zurückschreckt. Als diese außer Kontrolle geraten und sich Dr. Jekyll immer öfter in das freche, junge Fräulein Hyde verwandelt, nimmt das Unheil seinen Lauf. Es kommt zu immer mehr Ungereimtheiten und Missverständnissen, sodass niemand mehr irgendjemandem trauen kann. Als ob das nicht schon genug wäre, taucht in dem ganzen Chaos auch noch Jack the Ripper auf.  

Der Literaturkurs der Q1 hat sich für das Theaterstück „Doktor Jekyll und Mrs. Hyde“ entschieden und dieses während des ganzen Schuljahres über eingeübt. Da es sich um eine moderne Adaption des weltberühmten Klassikers „The Strange Case of Doctor Jekyll and Mister Hyde“ handelt, spricht das Stück nicht nur unsere heutige Sprache, sondern erweitert darüber hinaus den literarischen Horizont des Zuschauers. Auf eine ansprechende und unterhaltsame Art und Weise konfrontiert das Stück seinen Betrachter mit Fragen, die nicht nur zur Zeit Stevensons relevant waren, sondern auch heute immer noch eine große Rolle spielen. Das Streben nach Glück sowie der Einfluss, den Liebe, Freundschaft, Mut und Opferbereitschaft darauf haben, ist nur ein Aspekt davon. Des Weiteren bietet das Theaterstück Einblicke in die englische Gesellschaft des 19. Jahrhunderts und vermittelt dem Zuschauer ein Grundverständnis soziokultureller Strukturen und Denkweisen der viktorianischen Gesellschaft.

„Dr. Jekyll und Fräulein Hyde“ ist ein absolutes Muss für die ganze Familie, weil das Stück nicht nur unterhaltsam ist, sondern auch eine spannende, dramatische und romantische Geschichte erzählt.

Für den Literaturkurs der Q1

Marc Thun