Schüler und Kantor sorgen für Gänsehaut-Momente in der Aula

Röntgen-Gymnasium hatte zum herbstlichen Konzert geladen.

Am Anfang gab es gleich einen Höhepunkt. Das neu gegründete Schulorchester mit dem Schulleiter an der Geige sorgte mit der „Feuerwerksmusik“ von Georg F. Händel für einen schwungvollen Auftakt. Mit Querflöte, Geige, Trompete und Tuba bot das Orchester einen festlichen Rahmen. Das Publikum war begeistert.

Alle Jahre wieder findet im Röntgen-Gymnasium ein klangvolles Herbstkonzert statt. So auch am Dienstagabend. Unter dem Motto „Autumn Leaves“ führten die Schüler musikalisch durch den Herbst. Die festliche Aula bietet mit ihren hohen Decken einen besonders klangvollen Rahmen für Konzerte.

Die Orgel spielte bei diesem Konzert eine ganz besondere Rolle. Johannes Geßner, Kantor und Organist der evangelischen Stadtkirche Lennep, war der Gast des Abends. „Ich spiele einen Klassiker, aber einen Klassiker des Rocks“, versprach er. Und schon erklang „Smoke on the water“ als Barock-Fuge. Der Beifall war ihm sicher. Die Schüler der sechsten Klasse hatten im Musikunterricht wochenlang geprobt.

In der Pause wurden Liedwünsche gesammelt

Den Song „Love me like you do“ von Ellie Goulding hatten die Schüler wunderbar gesungen, auswendig versteht sich. Drei Schüler aus der Klasse 8a hatten sich zusammengetan und die Band „Bars4Beats“ gegründet. Zum ersten Mal vor Publikum spielten sie den Song „Photograph“ von Ed Sheeran und erhielten begeisterten Applaus sowie Jubelrufe.

Danach wurde es eng auf der Bühne. Der Rögy-Projekt-Chor, bestehend aus Eltern und Schülern, gestaltet jährlich das Konzert mit. So auch dieses Mal. „Das ist ein Chor der Generationen“, freute sich Musiklehrerin Annette Busch. Mit dem Stück „You raise me up“ bereicherten die Sänger das Konzert und setzten mit „Gold von den Sternen“ aus dem Musical „Mozart!“ dem Konzert eine Krone auf.

Johannes Geßner entführte mit der „Toccata alla Keltika“ nach Irland – fliegende Finger auf der Orgel.  Durchatmen erst in der Pause. Die Schüler hatten ein reichhaltiges Büfett aufgetischt. Während der Pause sammelte das Festkomitee Liedwünsche, die Geßner dann auf der Orgel vertonte. „Zwei Lieder, die ineinanderfließen, da trifft schon mal die Biene Maja auf Fluch der Karibik“, versprach er.

Der Grundkurs Q1 und Schüler aus der 9. Klasse sorgten mit „Hallelujah“ von Leonard Cohen schließlich für Gänsehaut. erb

(Quelle: RGA-Online vom 09.11.16 /von erb)