Geheimnis - 5. Philharmonisches Konzert

Am Mittwoch, den 14. Dezember findet für den Musikgrundkurs der Jahrgangsstufe EF und weitere Interessierte um 19.30 Uhr eine außerordentliche Schulveranstaltung statt. Gemeinsam werden wir im Teo Otto Theater die Bergischen Symphoniker besuchen.  Der Generalmusikdirektor Peter Kuhn hat die Leitung des Symphonieorchesters. Der weltberühmte Cellist Nicolas Altstaedt übernimmt den Solopart im zweiten Stück.

Das folgende Programm wird zu hören sein:

  • Felix Mendelssohn Bartholdy (1809-1847): Ouvertüre „Das Märchen von der schöne Melusine“ opus 32
  • A. A. Saygung (1907-1991): Konzert für Violoncello und Orchester op. 74
  • Johannes Brahms (1833-1897): Symphonie Nr. 3 F-Dur op.90

Zur Vorbereitung des Konzerts darf der Musikgrundkurs an einer Probe der Orchestermusiker teilnehmen (Am Bruch, montags, den 12.12.2016 von 10.00 Uhr bis 11.00 Uhr, Treffpunkt um 9.00 Uhr vor der Schule). Die Werkanalyse wird Gegenstand des Unterrichts sein und durch Schülerreferate, nebst Komponistenportraits und Einblicke in die Epoche der Romantik und des 20. Jahrhunderts, vertieft.

Am Vormittag des Konzerttages dürfen wir uns wahrscheinlich auf den Besuch des Solisten Nicolas Altstaedt in der Schule (in der Zeit von 10.00 Uhr bis 11.00 Uhr) freuen.

Die Orchesterfreunde finanzieren zum wiederholten Mal die Karten für alle Schülerinnen und Schüler. Sofern Freunde und Verwandte Interesse an dem Konzertbesuch haben, besteht die Möglichkeit, sich an die Theater- und Konzertkasse zu wenden (Telefon 02191/ 162650).

Der Anfahrtsweg wird auf Wunsch der Schüler hin eigenständig bewältigt. Wir treffen uns um 19.00 Uhr vor dem Eingang des Theaters. Dieser liegt in unmittelbarer Nähe des Allee-Centers. Für den Rückweg sollten privat Fahrgemeinschaften organisiert werden.

Schülerinnen und Schüler aus anderen Kursen und Jahrgängen, die mitkommen möchten, wenden sich bitte an Frau Menze.

Ein herzliches Dankeschön geht an die Remscheider Orchesterfreunde e. V. und das Projekt „Rhapsody in School“, die sich die kulturelle Förderung von jungen Menschen „auf die Fahnen schreiben“.

Ich freue mich auf einen Abend voller Geheimnisse

Doris Nowak-Menze