Heizung wärmt Rögy-Sittiche im Winter

Remscheider Schulpreis - Am Röntgen-Gymnasium feiert der Springsittich erste Zuchterfolge. Zwei Küken sind jüngst geschlüpft, und die Vogel-AG ist guter Hoffnung, die Brut diesmal durchzubringen. Zwei vorausgegangene Versuche waren fehlgeschlagen. Nicht zuletzt dank der 500-Euro-Finanzspritze, die der dritte Platz beim 2. Remscheider Schulpreis im vergangenen Jahr eintrug, konnte die Voliere im Atrium des Schulkomplexes mit einer Heizung ausgestattet werden.

Für Tweety, Hermine, Draco und Pedro ist der gewärmte Zusatzraum in dem mannshohen Käfig im Winter zum Rückzugsort geworden. Die Papageienart mit dm grünen Gefieder, die aus Neuseeland stammt, hat in Lennep ein ruhiges Zuhause gefunden, bei dem es an aufmerksamen Tierpflegern nicht mangelt. Biologielehrerin Kiyo Strünker ist mit ihrer zwölfköpfigen AG hochzufrieden.

Denn die zwölf Betreuer - alle aus der Klasse 7 c - tragen mit sehr viel Eifer Verantwortung. Einander täglich abwechselnd, reinigen zehn Mädchen und zwei Jungen die Voliere, versorgen die 25 cm großen und knapp 50 Gramm leichten Vögel mit Futter und Wasser. Knapp ein Jahr nach dem Einzug ist zwischen Sittichen und Kindern ein vertrautes Verhältnis entstanden.

Bald muss die Voliere zwar vorübergehend – schulintern – versetzt werden, weil die Wände am Innenhof aufgrund von Feuchtigkeit ausgeschachtet werden und das Atrium zur Baustelle wird.

Aber auch diesen Umzug will die engagierte AG gerne mittragen. Bald wird Hausmeister Frank Wichard im Übrigen ein wasserdichtes Dach auf das Gehege setzen. Die Materialien dafür sind da.

Zielvorstellung der Vogel-AG: Über Zuchtverkäufe selbst tragen

Das naturwissenschaftliche Rögy-Projekt, das die Jury im Frühjahr 2015 auszeichnete, ist langfristig angelegt. „Unser Ziel ist es, über die Zucht und den Verkauf von Jung-Sittichen Einnahmen zu erzielen, über die sich die Vogel-AG in Zukunft selber trägt“, meint Kiyo Strünker. Die Basis ist geschaffen: Aus sieben Eiern könnten bald weitere Springsittiche schlüpfen.

Die Vogel-AG des Rögy ist ein Beleg, dass an den Remscheider Schulen viel mehr stattfindet als der klassische Unterricht. Schüler helfen als Streitschlichter, entscheiden in Parlamenten, engagieren sich in Kindergärten, tauschen sich mit Senioren aus.

Mancherorts zählen Sportkurse, Umweltprojekte, Theateraufführungen, Integrationsarbeit oder Sozialkompetenztraining zum Angebot. Der 3. Remscheider Schulpreis, den die Volksbank Remscheid-Solingen eG und der RGA vergeben, belohnt dieses Engagement. Die Volksbank lobt dafür 10 000 Euro Preisgeld aus.

„Der Schulpreis würdigt junge Menschen und ihre Lehrer, die mehr tun als das, was der Stundenplan verlangt. Sie setzen sich ein für andere und für die gute Sache“, betont Andreas Otto, Volksbank-Vorstandsvorsitzender. Der Vielfalt der Schulprojekte sind keine Grenzen gesetzt. Wer sich bewirbt, sollte nur wissen: Das Projekt muss aktuell in diesem Schuljahr laufen.

 

Quelle: rga-Online vom 08.03.2016 / Von Andreas Weber