Hauch von Frankreich weht durchs RöGy

50 Jahre Élysée- Vertrag, 50 Jahre Freundschaft mit Frankreich. Das Röntgen-Gymnasium ehrt dies mit einer französischen Woche.

Deutsch geht, Englisch geht, aber Französisch als Leistungskurs? Ein schwieriges Unterfangen in Remscheid, weswegen die vier Gymnasien seit Jahren miteinander kooperieren, um einen solchen LK überhaupt anbieten zu können. Umso mehr passte der gestrige 50. Jahrestag des deutsch-französischen Freundschaftsvertrages in den Kram von Doris Hildebrand: Die Französisch- und Geschichtslehrerin am Lenneper RöGy strickte mit mehreren Schülerinnen und Schüler eine "Französische Woche", die seit Montag läuft.

Vieles, was man über Frankreich und die Freundschaft zwischen Deutschland und unseren Nachbarn im Westen wissen sollte (oder möchte), findet sich in der RöGy-Mensa. Dort gibt es eine kleine Ausstellung mit Exponaten und Plakaten, die die touristischen Hotspots Frankreichs zeigen und die die Bedeutung der Länderfreundschaft erklären und unterstreichen.

Damit auch der "Spaß" an Frankreich nicht zu kurz kommt, gibt es in der Mensa in dieser Woche französische Leckereien. Für Unterhaltung war gestern am RöGy auch gesorgt: Zum einen wurde in der Aula der Erfolgsfilm "Ziemlich beste Freunde" im Original gezeigt. Zum anderen sangen Jungs und Mädels aus der Q1 unter der Leitung von Musiklehrerin Doris Menze französische Lieder, dargeboten als Mini-Treppenhaus-Konzert im Altbau des Röntgen-Gymnasiums. Voilà!

Quelle: RGA-online vom 23.01.2013 / von Mark