Gebäude

Mit dem vorsichtig zitierten Neobarock bei den geschwungenen Dächern und den Aula-Fenstern blieb man bergischer Bautraditi­on treu, der neoklassizistische Portikus nahm Bezug zum humanistischen Bildungsideal. Im Inneren des Gebäudes wird die Vorstellung von der Architektur als Gesamtkunstwerk deutlich. Da heute weitgehend Funktionalität das Aussehen von Schulbauten prägt, muss die Ausstattung des Röntgen-Gymnasiums als verschwenderisch, ja luxuriös erscheinen. Farbige Fenster, Brunnen, Reliefs, bemalte Gewände und Lunetten sowie eine stimmungsvoll-festliche Aula mit Orgel mögen als Beispiel dienen. Auch die neueste Schülergeneration hat hierfür offenbar Gespür.

Hier ein paar Eindrücke:

  • Altbau_Aussen_vorne
  • Altbau_Aussenansicht_hinten
  • Altbau_Aussenansicht_vorne
  • Altbau_Eingangsbereich Hauptportal
  • Altbau_Flur
  • Altbau_Turm-Glocke
  • Atrium
  • Aula
  • Aula_Bhne und Orgel
  • Forschungslabor 1
  • Forschungslabor 2
  • Forschungslabor 3
  • Mensa 1
  • Mensa 2
  • Mensa 3
  • Mensa 4
  • NW Raum
  • Namensgeber W.C. Roentgen
  • Nostalgie-Fenster Aula